Projektbeschreibung

Stadt Herzogenrath
BP Nr. III/31 „An der Herrenstraß”

Das ca. 14 ha große Plangebiet befindet sich am südlichen Ortsrand von Merkstein, zwischen der Römerstraße im Nordwesten, der Straße An der Herrenstraß / Europaschule im Nordosten, der Geilenkirchener Straße im Südosten sowie der Marie-Juchacz-Straße im Südwesten.

In einem städtebaulichen Konzept wurden zunächst Erschließungsansätze und Bebauungsmöglichkeiten aufgezeigt. Bedingt durch die Lage des Planareals am Siedlungseingang von Merkstein und im Übergang zum Landschaftsraum ergaben sich folgende Ziele für die Planung, die im Plankonzept berücksichtigt wurden:

  • Betonung des Ortseingangs Merkstein / Ausbildung einer Grünzäsur zwischen Ritzerfeld und Merkstein
  • Schaffung eines attraktiven Wohngebietes bestehend aus mehreren Quartieren mit einem vielfältigen Angebot an Wohnformen, Gliederung und Vernetzung durch Grünstrukturen
  • Ausbildung eines Quartiersplatzes
  • Schaffung eines Angebotes mit barrierefreien Wohnformen im Bereich Senioreneinrichtung
  • MIV-Anbindung des Plangebietes an Römerstraße und Geilenkirchener Straße
  • Gewährleistung ausreichender Anbindemöglichkeiten für Fußgänger und Radfahrer
  • Berücksichtigung / Einbindung Radschnellwegtrasse am südlichen Plangebiets­rand
  • Schaffung von unterschiedlichen Identifikationsmerkmalen (z.B. durch Straßenraumgestaltung, Plätze, unterschiedliche Bau- und Dichteformen etc.)

Das auf Basis der Varianten abgestimmte und letztendlich ausgewählte städtebauliche Konzept war Grundlage für die Erarbeitung des Bebauungsplans und die Änderung des FNPs. Zur Umsetzung der beschriebenen Planungsabsichten, geordneten städtebaulichen Entwicklung und Einfügung der Neubebauung in die Umgebung wurden umfangreiche (auch grünordnerische und gestalterische) Festsetzungen vorgesehen.